Nahwärme

Die Zukunft

Wärmekonzept Ilsfeld

 

Aktuell wird in Ilsfeld und in den Ortsteilen Auenstein und Helfenberg ein Quartierskonzept zur Erweiterung des bereits verwirklichten Nahwärmenetzes erarbeitet. Die Konzepte zeigen unter Berücksichtigung verschiedener baulicher, wirtschaftlicher und sozialer Aspekte die technischen und wirtschaftlichen Energieeinsparpotenziale eines Gebietes auf. Das Untersuchungsgebiet umfasst insgesamt rund 1.300 Wohn- und Geschäftsgebäude. Das neue Nahwärmenetz wird in Bauabschnitten realisiert und soll bis Ende 2019 voraussichtlich 300 - 400 Gebäude mit Wärme versorgen. Die Nahwärmeversorgung besteht aus einer Kombination aus Abwasserwärmenutzung und erdgasbetriebenen Blockheizkraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung.

Neben den bereits installierten Blockheizkraftwerken im Schulzentrum wird Abwasserwärme zur Wärmeversorgung genutzt. Hierfür wird ein Teil des bereits geklärten Abwassers nach der Kläranlage mit Wärmepumpen nutzbar gemacht und anschließend in die Schozach geleitet. Die
Wärmeversorgung aus Biomasse ist als dritte Wärmequelle vorgesehen.