StartseiteRubrikenübersichtAktuellesNie wieder kalte Füße: jetzt die Kellerdecke dämmen!

Aktuelles

Aktuelles | Luft, Marlene | 02.11.2021

Nie wieder kalte Füße: jetzt die Kellerdecke dämmen!

Eine ungedämmte Decke über einem unbeheizten Keller führt zu erhöhten Heizkosten für das Erdgeschoss. Dies lässt sich aber leicht ändern und kann von handwerklich Begabten sogar selbst umgesetzt werden.

 

„Die Dämmung der Kellerdecke spart Energie, erhöht den Wohnkomfort und ist wirtschaftlich,“ erklärt Anselm Laube, Geschäftsführer der Energieagentur Kreis Ludwigsburg.

 

Für Selbermacher gibt es fertige Kellerdecken-Dämmplatten. Sie werden an die Kellerdecke geklebt oder gedübelt. Verlaufen Rohre an der Kellerdecke ist ein schichtweiser Aufbau oder eine Unterkonstruktion notwendig. Fugen und Anschlüsse sollten luftdicht verschlossen werden.

 

 

Nach dem Gebäudeenergiegesetz darf der Wärmeverlust der gedämmten Kellerdecke einen U-Wert von 0,3 W/m²K nicht überschreiten. Dafür sind je nach Material Dämmplatten mit einer Dicke von 10 bis 12 Zentimetern erforderlich.  Sollen mit der Dämmung der Kellerdecke Vorgaben des Erneuerbare Wärme-Gesetzes Baden-Württemberg erfüllt werden, muss die Dämmschicht in der Regel 14 cm dick sein. Bei einer Eigenleistung sind allerdings nur die Materialkosten förderfähig und ein Sachverständiger muss die fachgerechte Durchführung bestätigen.

 

Für einen Steuerbonus oder Fördergelder der KfW wird eine höhere Dämmwirkung verlangt (U-Wert max. 0,25 W/m²K). Der Förderantrag ist vor Beginn der Arbeiten einzureichen und es muss ein Experte aus der Liste der Energie-Effizienz-Experten für Förderprogramme des Bundes eingebunden werden. Alternativ können die Kosten für die Kellerdeckendämmung auch von der Steuer abgesetzt werden. Verteilt über drei Jahre wird die Einkommensteuer reduziert, was bis zu 20 Prozent der Gesamtkosten abdecken kann. Die fachgerechte Umsetzung muss der Fachbetrieb bescheinigen.

 

 

Für alle Fragen zu Details und Fördermöglichkeiten bei der Kellerdämmung steht Ihnen die Energieagentur Kreis Ludwigsburg auch telefonisch unter 07141/688 93-0 zur Verfügung.