Aktuelles (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelles | Kloiber, Miriam | 28.08.2019 – 15.09.2019

Holzmarkt-Nachbericht

 

Wieder einmal ist ein Ilsfelder Holzmarkt vorbei – und das zum 498. Mal! Der Countdown läuft also für das 500-jährige Bestehen in 2 Jahren.
Wie immer waren auch in diesem Jahr intensive Vorbereitungen notwendig. Daher an erster Stelle ein herzliches Dankeschön insbesondere an:

·         alle Holzbauern und Marktbeschicker

·         die Anlieger des Fest- und Marktgeländes

·         die Festgemeinschaft Rad- und Kraftfahrverein Ilsfeld und die Familien Mössner, Mayer, Wiesner

·          

und an alle Helfern, die mit ihrem Einsatz dazu beigetragen haben, dass auch der diesjährige Ilsfelder Holzmarkt wieder ein voller Erfolg war

 

Am Freitag zur Eröffnung wurde erst einmal mit dem Protokoll gebrochen, denn Alt-Bürgermeister Martin Bürkle übernahm auf Bitten des amtierenden Gemeindechefs Thomas Knödler den Fassanstich. Nach getaner Arbeit arbeiteten die beiden dann Hand in Hand beim Verteilen der gefüllten Bierkrüge. „Die Lausbuba“ sorgten am ersten Festabend für Stimmung im Zelt.

Am Samstag startete der Krämermarkt und Holzverkauf auf der Wiese traditionsgemäß in aller Frühe. Manche Holzbauern sind bereits seit Kindesbeinen an dabei und halten dem Holzmarkt seit vielen Jahren die Treue. Beim Rundgang informierten sich Bürgermeister Thomas Knödler und Försterin Maike Muth bei den Waldbauern zur aktuellen Situation des Waldes und bedankten sich für die zumeist vielen Jahren der Treue.
Nach der traditionellen Proklamation durch die Bartholomäusreiter um 9.00 Uhr morgens war der Holzmarkt 2019 dann offiziell eröffnet und das Holzmarktgelände schon mehr als nur gut gefüllt. Für viele Ilsfelder gehört der Samstagmorgen und das traditionelle Holzmarktfrühstück, Rote Wurst und eine Halbe Bier, einfach dazu! Tagsüber war der Musikverein Auenstein im Einsatz und unterhielt die Festbesucher im Zelt mit seinem tollen Mix. Am Abend dann waren die „Partyschwaben“ unterwegs und brachten die Besucher auf die Bierbänke.

Am Sonntag bei bestem Wetter stand das große Treffen historischer Arbeitsgeräte der Forst- und Waldwirtschaft an. Über 100 Schlepper, Sägemaschinen und andere Arbeitsgeräte erwiesen sich als wahre Publikumsmagnete. Bevor einige dieser Raritäten vorgestellt wurden, begrüßte Thomas Knödler die zahlreichen Besucher und bedankte sich bei den vielen Schlepperfreunden und Waldbauern für die Teilnahme. Außerdem nützte er die Gelegenheit, um zwei Mitglieder der den Holzmarkt so prägenden Marktwache zu ehren. Mike Lauterwasser bekam für 10 Jahre Marktwache ein kleines Präsent überreicht und Martin Schäfer für stolze 35 Jahre.

Der Untergruppenbacher Norbert Weinert führte dann das Publikum über die Holzmarktwiese, und wusste, zusammen mit den Eigentümern, Interessantes zu berichten von historischen Kettensägen - an denen sich auch der Ilsfelder Schultes ausprobieren durfte - über Räppelmaschinen zum Entrinden von Baumstämmen, historischen Bandmaschinen bis hin natürlich zu Glanzstücken unter den Schleppern und Traktoren.

Am Abend war dann Schlager-Party angesagt mit „Van Baker & Band“. Frontmann Jerome van Baker sorgte mit seiner Performance für eine grandiose Stimmung.

Der Holzmarkt ist ein Fest, das nicht nur auf dem Papier bis einschließlich Montag geht. Das konnte man am Montag zur Mittagszeit gut feststellen, wo traditionsgemäß die Gemeindeverwaltung, aber auch viele Firmen und Unternehmen aus den Gewerbegebieten ihren Mittag auf dem Holzmarkt machen.

Zu guter Letzt traten nachmittags dann „D’Flammebattscher“ auf, die beliebte Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Ilsfeld und unterhielten das gut gefüllte Festzelt bestens. Am Abend war Kehraus angesagt mit „Stroke Unit“, eine Coverband, die eine Riesen-Bandbreite hat und nochmals für super Stimmung im Festzelt sorgte.

Hier geht es zur Bilderrückschau Holzmarkt 2019.