StartseiteRubrikenübersichtaktuellesVerabschiedung des langjährigen Gemeinderatsmitglieds Steffen Brod

aktuelles (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

aktuelles | Kloiber, Miriam | 29.06.2018 – 22.07.2018

Verabschiedung des langjährigen Gemeinderatsmitglieds Steffen Brod

In der letzten Gemeinderatssitzung musste ein langjähriges Mitglied des Gemeinderates verabschiedet werden.

 

Steffen Brod, der vor 14 Jahren erstmals zum Gemeinderatsmitglied gewählt wurde, hat im Rahmen seiner Tätigkeit für den Zweckverband Gruppenkläranlage Schozachtal Fortbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen in einem Maße durchlaufen, dass er inzwischen nicht mehr den Status eines Arbeiters innehat, sondern als Angestellter zu sehen ist. In der Gemeindeordnung ist aber klar geregelt, dass Beamte und Angestellte eines Zweckverbandes, dessen Mitglied die Gemeinde ist, nicht Gemeinderäte sein dürfen. Daher musste Bürgermeister Thomas Knödler in der vergangenen Woche mit großem Bedauern Steffen Brod nicht nur als Gemeinderat, sondern auch als stellvertretenden Bürgermeister verabschieden. Immerhin fast 10 Jahre lang hatte Steffen Brod dieses Stellvertreteramt inne, zahllose Anrufe gingen zwischen Amtsinhaber und Stellvertreter hin und her. Häufig war Steffen Brod für ihn erste Anlaufstelle und gefragter Ansprechpartner  bei verschiedensten Themen von Landwirtschaft bis Feuerwehr, so Bürgermeister Thomas Knödler bei seinen verabschiedenden Worten. Durch sein Ausscheiden verliere man ein ganz wichtiges Sprachrohr der Bürgerschaft und einen Mittler zwischen Gemeinderat, Bürgern und Verwaltung. Dreimal wurde Steffen Brod ab 2004 von den Bürgerinnen und Bürgern zum Gemeinderat gewählt, bei der zweiten Wahl von 2009 sowie der dritten Wahl 2014 jeweils mit den meisten Stimmen aller Kandidaten – dies zeige, so Thomas Knödler, dass ein politisches Schwergewicht verabschiedet werde.

Thomas Knödler bedankte sich ausdrücklich auch bei Anke Brod für all die Zeit, die sie ihrem Mann gelassen hat, um dem Ehrenamt über einen langen Zeitraum nachzukommen.

Für seine Verdienste um die Gemeinde Ilsfeld überreichte er Steffen Brod dann die Ehrenmedaille der Gemeinde.

Zur Nachfolgerin im Amt des stellvertretenden Bürgermeisters wurde im weiteren Verlauf der Gemeinderatssitzung Gemeinderätin Katharina Seher gewählt. Die Gemeindeverwaltung und natürlich besonders Bürgermeister Thomas Knödler freuen sich auf eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit und wünschen Frau Seher alles Gute beim Ausüben ihres Amtes.