aktuelles (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

aktuelles | Kloiber, Miriam | 31.01.2018 – 28.02.2018

Kinderneujahrsempfang

Tiger, Affen, exotische Pflanzen und Blüten – der Dschungel nahm für einen Tag Besitz vom Rathaus! Das Orgateam rund um das Kinder- und Jugendreferat und die Kindertagesstätten Ilsfeld hatte sich wieder mal selbst übertroffen - überall kreuchte, fleuchte und spross es.

 

Dass der Kinderneujahrsempfang bei seiner dritten Auflage unter dem Motto „Willkommen im Dschungel“ stattfand, war unter anderem auch dem Ergebnis der Schülerbefragung im letzten Jahr zur Graffiti-Gestaltung der grauen Außenwand des Hort-Gebäudes geschuldet. Damals hatten sich immerhin 212 von 243 befragten Kindern für das Thema Dschungel ausgesprochen. Also stand auch beim Neujahrsempfang alles unter dem Zeichen der exotischen Dschungel-Welt. Neun Stationen gab es, von denen die Kinder im Vorfeld vier auswählen konnten. Drei dieser Stationen durften sie dann am Kinderneujahrsempfang durchlaufen. Doch zunächst wurden sie im Foyer von Tarzan empfangen, der verzweifelt nach seiner Jane suchte und immer wieder – mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder – lautstarke Tarzanschreie durch das Rathaus schickte.

Danach gab es einen ersten Vorgeschmack auf die Station „Dschungeltrommeln“ – die Trommel-Kombo „Maobe“ gab eine tolle Einstimmung auf den bunten Nachmittag.

Der Gewinner des Malwettbewerbs, Levin Engler, dessen Bild für die Anmeldeflyer verwendet wurde, durfte dann gegen den Vertreter der Gemeindeverwaltung, Gemeinderat Gerhard Michler, in der Dschungelprüfung antreten. Am Schluss hatte Levin die meisten Obstsorten richtig erfühlt und bekam die Dschungelkrone aufgesetzt.

Alle eingereichten Kunstwerke des Malwettbewerbs werden übrigens in den nächsten Wochen an den Wänden des Rathausfoyers ausgestellt.

Nach dem offiziellen Begrüßungsprogramm ging es dann los, in alle verschiedenen Richtungen und Räume zogen die Kinder zu ihren einzelnen Anlaufpunkten und schon bald bevölkerten Tiger, Zebras und Affen das Rathaus, ertönten Buschtrommeln, wurden Dschungelgeschichten erzählt und bunte Dschungelcocktails genossen.

 

 

 

Bunt auch die Liste der Helfer – natürlich das Kinder- und Jugendreferat und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindergärten, aber auch Schüler der Gemeinschaftsschule und Rathaus- und Büchereimitarbeiterinnen waren beteiligt, um den Kindern einen tollen Nachmittag zu verschaffen. Schon dieses Mal reichte das Rathaus nicht aus für alle Stationen, im alten Schulhaus waren die Stationen „Dschungelbild gestalten“ und „Bewege dich wie im Dschungel“ untergebracht. Noch mehr Platz brauchte die Station „Dschungelhindernisse“, für die ein Teil des Mensagebäudes mit tollen Parcours-Elementen ausgestattet wurde.

Zur Stärkung gab es zwischendurch eine ausgedehnte Pause, in der Getränke, Obst, aber auch Brezeln und von den Erziehern und Erzieherinnen gebackene Kuchen und Muffins bereitstanden.

Wie hat sich der Kinderneujahrsempfang über die letzten 3 Jahre entwickelt? Bernd Mauch, Leiter des Kinder- und Jugendreferats lacht: „Wir werden immer besser, bunter und vielfältiger. Die Begeisterung wird immer größer, nicht nur unter den Kindern, aber auch unter den Helfern.“ Dieses Mal gab es mehr Anmeldungen als Plätze, gingen einige Kinder leer aus, das würde er gerne ändern. Daher gehen erste Überlegungen für das nächste Jahr dahin, dass noch einige Stationen dazu kommen, dann wird man eventuell noch mehr Stationen in Richtung Schule verlegen müssen. Die „Zentrale“ ist und bleibt für ihn aber das Rathaus, der Bezug zur Gemeinde und zur Gemeindeverwaltung soll für die Kinder ersichtlich bleiben – immerhin ist es ein offizieller Neujahrsempfang für Kinder.

Zum Abschluss durften die Hauptprotagonisten dann auch selbst das Motto für den nächsten Kinderneujahrsempfang bestimmen. Eigentlich standen die drei Themen Bauen, Superhelden und Mittelalter zur Auswahl, doch der Vorschlag „Unterwasserwelt“, der während der Abstimmung von den Kindern ins Spiel gebracht wurde, bekam den lautesten Applaus, so dass die Kinder also 2019 im Rathaus in die Tiefen der Ozeane abtauchen können.

Eine ausführliche Bildergalerie finden Sie hier.