StartseiteRubrikenübersichtaktuellesInformationen zur Nahwärme

aktuelles (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

aktuelles | Kloiber, Miriam | 09.02.2017 – 20.02.2017

Informationen zur Nahwärme

So hatten sich Thomas Gessler und Harald Fortwingel die Weihnachtstage sicherlich nicht vorgestellt – zwischen den Jahren kam die Meldung, dass bei Haushalten, die am Ende der Nahwärmeleitungen liegen, nicht die volle Wärmeleistung ankam. Daher machten sich die beiden Mitarbeiter der Gemeinde ebenso wie ein Spezialist des IBS Ingenieurbüro Schuler sofort daran, das Problem zu lösen. Sicher ist, dass weit mehr Wärmeeinheiten zur Verfügung standen, als für die angeschlossenen Haushalte notwendig, diese aber wider Erwarten nicht abgerufen werden konnten. Deshalb hat man nach Prüfung aller Möglichkeiten innerhalb von 24 Stunden ein Notaggregat angeschlossen. Bei der Planung der Nahwärmezentrale im Schulzentrum wurde für Notfälle eine Anschlussmöglichkeit für ein solches Notaggregat vorgesehen. Dieses wird vorübergehend mit fossilen Brennstoffen betrieben. Alle Häuser werden jetzt wieder mit ausreichend Wärme versorgt – es konnte allerdings noch nicht abschließend ermittelt werden, wo genau der Fehler liegt. Solange wir uns in der Kaltwetterperiode befinden, wird der derzeitige Status quo so belassen, selbstverständlich werden die kommenden Sommermonate intensiv genutzt, um die Probleme detailliert aufzuklären.

Bis nach den Sommerferien wird dann auch die Abwasserwärmezentrale bei der Kläranlage zur Verfügung stehen. Diese ist notwendig für den weiteren Ausbau unseres Nahwärmenetzes – gleichzeitig werden so dann aber auch weitere Reserven geschaffen.

Wir möchten das Nahwärmenetz gerne gemeinsam mit Ihnen weiter ausbauen und bitten weiterhin um Ihr Vertrauen. Bei einem solchen Ausbau – und einer Dynamik wie in Ilsfeld, wo innerhalb von vier Jahren 134 Haushalte an das Nahwärmenetz angeschlossen haben – kann es auch einmal zu Hürden kommen, die bewältigt werden müssen. Die Gemeindeverwaltung hat in dem konkreten Fall aber tatsächlich alles dafür getan, die aufgetretenen Probleme so schnell wie möglich zu beheben. Unsere Mitarbeiter haben nicht nur vor Ort manuelle Steuerungen vorgenommen, sondern auch online von zu Hause ständig die Situation überprüft.

Wenn Sie weitere Fragen oder Anliegen haben, so melden Sie sich gerne bei Thomas Gessler unter Tel. 07062/9042-48 oder per E-Mail thomas.gessler@ilsfeld.de